U13 – Schweizermeisterschaften in Düdingen

IMG_2781

Samstag 25. April

Nervös startet die U13 in das erste Spiel gegen Sm’Aesch Pfeffingen… Mit mehr schlechten als guten Ballwechseln wurde das Spiel hochhaus 2:0 verloren (09:25 / 12:25)

Mit mahnenden Worten des Coachs (Kim) das alle einen Zagen zulegen müssen und das es mit rumstehen nicht getan ist, starteten wir den zweiten Match gegen Volleya OW. Erster Satz 11:25 für das gegnerische Team … Nun wurde auch der zweite Coach (Maya) laut und das zeigte endlich (!) Wirkung. Trotz des Schuhverlustes von der Spielerin Zoe kämpften wir uns durch diesen zweiten Satz und erzielten ein gutes Schlussresultat.  20:25 für das Team von Obwalden doch mit deutlich mehr Einsatz der Gerlafingerinnen.

16.50 Uhr Spielstart Gerlafingen vs. Ried Brig. Mit wenig Kampf von unserem Team ging auch dieser Satz gnadenlos an das clevere Team von Ried Brig, welche unsere Unsicherheit ausnutze um zu punkten. (12:25) Zu erwähnen ist, dass wir trotz schlechter Leistung einen Block und dazu noch einen drei Meter angriff hatten – staunen bei den beiden Coachs. Mir gäbe iz aues und zeige was mir chöi und löh üs nid so lo abschlachte – Worte des Coachs. Super gekämpft, gerannt, gespielt … 25:27 für das Gegner Team.

Das letzte Spiel von Samstag hatten wir gegen den Gruppen 2. Cheseaux. Mit mahnenden Worten, dass dieses Team sehr gut ist ging es los … Erster Satz 22:25 … Super! Man sah eine deutliche Verbesserung zu den anderen Spielen, man fightete um den Ball, spielte den Ball ins Eck/ nicht Eck, machte kaum Service und Recett fehler… Grandios !!! So ging es auch im zweiten Satz weiter leider war man gegen Schluss nicht mehr so konzentriert und man verlor den Satz mit guter Leistung 17:25.

Sonntag 26. April

Nach verpasstem Schiedsrichter Einsatz um 8.30 Uhr starteten wir in das erste Spiel gegen Volley TV Rüschlikon um 09.30 Uhr. Siehe da … souverän gewannen wir den ersten Satz mit 25 : 11 … Mir löh nid noche jetzt, mir spiele genau so witer. Siegessicher, dass wir auch den zweiten Satz „locker vom hocker“ gewinnen werden mussten wir eine bittere Niederlage in Kauf nehmen 14:25 … Mit lauten Worten des Coachs ging es in den dritten Satz, lange waren wir überlegen vorne, doch das gegnerische Team kämpfte bis sie zum 13:13 aufholten … Die Gerlafingerinnen nahmen sich nochmal zusammen und gewannen das Tie Break 15:13 … jubel bei den Coaches und den Spielerinnen erster Sieg der SM !! J

Nun war das Team nicht mehr zu stoppen, super Leistungen im Spiel gegen Schöni (TV Schönenwerd) 25: 21 erster Satz … Holperig starteten wir in den zweiten Satz und mussten eine Niederlage wahrnehmen … Nun hat der Ehrgeiz alle Spielerinnen gepackt, 12:0 stand es im Tie Breack für die starken Solothurnerinnen. Mit Worten von Kim, dass die Gegnerinnen nicht mehr als 3 Punkte erzielen werden, gewannen wir den Satz überlegen mit 15:1 … Was für ein super Match!! Alles hat gepasst, ausser die langen Pässe in die Ecke J

Nun kämpften wir um den Rang 13!! Nochmals spielten wir gegen das Team von Brig, welches wir schon in der Vorrunde hatten … Mit doofen Eigenfehlern verloren wir das Spiel 25 : 19 … Man merkte, dass die Spielerinnen müde und unkonzentriert waren und so ging auch der zweite Satz mit 25 : 17 an das gegnerische Team …

Schade, aber trotzdem war das Trainer – Duo zufrieden mit den Leistungen ihrer Spielerinnen, wenn man bedenkt wie es am ersten Tag aussah …

Als Abschluss wurden wir noch als bestes Schiri – Mädchen Team gewählt und durften den Final pfeifen – super gmacht Girls!

 

Ich möchte mich herzlich bei den Spielerinnen für das tolle Wochenende bedanken, auch den Eltern welche nach Düdingen gereist sind um uns zu unterstützen!

Natürlich auch ein grosses Merci an die Dressbringer Familie Dutly, welche am Sonntag aus dem Bett gerissen wurden weil der Head Coach (Kim) die Dress vergessen hat … J