Wouuu… 6. Platz an den U17-Schweizermeisterschaften

IMG_1169

Was sich bereits vor dem Turnier angenommen wurde, hat sich rasch gezeigt, dass sich unser U17-Team in eine Hammergruppe eingeteilt wurde. (Volley Köniz, TSV Jona und VBC Steinhausen)

Bereits das erste Gruppenspiel Volley Köniz gegen den TSV Jona Volleyball endete mit einer Überraschung und so gewann TSV Jona mit 2:0.

Nun stand auch für unser Team das erste Spiel auf dem Programm. Gegner in diesem ersten Spiel war das Team vom VBC Steinhausen. Nervös startete das Team in den ersten Satz und so ging der erste Satz mit 25:19 verloren. Die Nervosität entwich und das Team war nun im Turnier angekommen und wir konnten den 2. Satz mit 25:22 für uns entscheiden. Das Tie-Break war bis am Schluss sehr spannend. Leider mussten wir uns am Schluss mit 17:15 im ersten Spiel geschlagen geben. Es blieb aber nicht lange Zeit dem verloren Spiel nach zu trauern. Gleich im nächsten Spiel trafen wir, gemäss dem Namen VOLLEY Köniz auf ein übermächtiges Team.

Schon bald zeigte sich, dass das Team das erste Spiel vergessen hatte und dank tollen Ballwechseln den ersten Satz mit 25:22 für sich entscheiden konnte. Wohl ein wenig überrascht über den gewonnen Satz, konnte das Team nicht an die Leistung vom ersten Satz anknüpfen und so ging der Zweite Satz(17:25) an das Team von Köniz. Dies änderte sich auch nicht im dritten Satz, wo Köniz immer besser ins Spiel fand. So stand bald einmal fest, dass wir auch das zweite Tie-Break(7:15) verloren haben.

Pause… und das Team konnte das verdiente Mittagessen zu sich nehmen…

Gestärkt und voller Zuversicht starten wir in das 3 Vorrundenspiel gegen das Team vom TSV Jona. Der Start war Super und schon schnell hatte unser Team einen so grossen Vorsprung erspielt, dass klar war, dass wir den ersten Satz(25:10) nach der Pause gewinnen werden. Dem Team wie auch dem STAFF war klar, dass auch der zweite Satz mit gleich viel Einsatz und Leidenschaft angegangen werden musste. Dies gelang phasenweise sehr gut. Dem Team war nun anzumerken, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten, und so die Chance auf den ersten Gruppenplatz aufrecht zu halten. Die Anfeuerungsrufe HOPP GINGU von den zahlreich mitgereisten Familienangehörigen spornte das Team an und so konnte der 2. Satz(25:23)
für uns entschieden werden. Team, STAFF und Familienangehörige studierten die gespielten Resultate. Bald waren sich alle einig… der erste Gruppenplatz (und somit eine Platzierung unter den besten 8 Teams) ist noch möglich, aber natürlich abhängig vom letzten Spiel !
Die Spannung vor dem letzten Gruppenspiel VBC Steinhausen – Volley Köniz war daher auch bei unserem Team sehr gross. Am besten mit dem Druck konnte Köniz umgehen und gewannen den ersten Satz(25:19). Auch im zweiten Satz liess das favorisierte Team nichts mehr anbrennen und gewannen auch den zweiten Satz mit 17:25. Nochmals rechnen aber bald war die Gruppenplatzierung:
1. Volley Köniz , 2. VBC Gerlafingen, 3. VBC Steinhausen, 4. TSV Jona

Zwischenrunde:
Dem STAFF wie auch dem Team war nun bewusst, dass wir dank der tollen Gruppenplatzierung, eine tolle Chance hatten, uns für die Viertelfinals zu qualifizieren.

In diesem Spiel trafen wir am Samstag Abend auf das Team vom VBC Cheseaux.
Das Team wie auch die FANS gaben am frühen Samstag Abend nochmals alles !!
25:23 / 25:16 gewonnen !!! Die Freude war sehr gross, denn nun stand es fest.. wir werden uns im schlechtesten Fall unter den besten 8 Team platzieren.. bzw. noch ein Spiel und wir stehen im Halbfinal der U17 – Schweizermeisterschaften. SUPER SUPER !! Nach dem Spiel stand auch schon der Gegner im Viertelfinal fest.
GSGV Giubiasco !!

„Früh“ am Sonntagmorgen trafen wir uns wieder !

Gut in Willisau angekommen und mit einer grossen Vorfreude auf die Geschehnisse die uns im Verlaufe des Sonntags erwarten, starteten wir die Vorbereitung auf das erste Spiel.

Den Resultaten vom Samstag zu entnehmen, war klar, das GSGV(alle Spiele mit 2:0 gewonnen) zu den Teams gehört, die um den Schweizermeister-Titel mitspielen werden.

Der Respekt wie auch ein gewisser Stolz, uns mit einem solchen Team messen zu können, war gross!
Natürlich spürten wir von Anfang an, gegen wen wir im ersten Sonntagsspiel spielten und so war es nicht erstaunlich, dass der erste Satz mit 25:20 verloren ging. Wir haben jedoch mitgespielt und das Team von Giubiasco gefordert. Im zweiten Satz konnte das Team von Giubiasco nochmals einen Gang höher schalten und so ging auch der zweite Satz mit 25:15 verloren. Trotz der 2:0 Niederlage … In der Gruppenphase gab es kein Team, das so viele Punkte gegen das tolle Team von Giubiasco erzielt hat !!
Durch diese Niederlage war nun für unser Team immer noch der Platz 5-8 möglich !

Nach dem verlorenen Spiel gegen Giubiasco „natürlich auch einer kleinen Enttäuschung“ galt nun die Vorbereitung auf das zweite Sonntagsspiel. Der Gegner in diesem Spiel war das Team von Volleya Obwalden.

Voller Euphorie aus dem ersten Sonntagsspiel starten wir in den ersten Satz. Trotz tollem Kampf ging der erste Satz mit 25:27 verloren. Das Team kämpfte weiter und hat sich mit dem Gewinn des 2. Satzes belohnt. Im dritten Satz konnte immer wieder ein kleines Punktepolster erspielt werden. Dieses Punktepolster konnte bis am Schluss verteidigt werden und man gewann so den 3. Satz(15:12) und somit auch das Spiel !!!

Toll… wouu….. jetzt war weiter der 5. Platz möglich…

Natürlich war dem Team, wie auch den mitgereisten Familienangehörigen klar, dass alle Spiele am Sonntag sehr schwer sein werden, es keine leichten Gegner mehr gibt, und die Möglichkeit den 5. Platz zu erreichen … bereits vor dem letzten Spiel ein Super Resultat ist !

Im letzten U17-SM Spiel lautete der Gegner Volley Franches-Montagnes. Alle Kraft bzw. alles wo noch vorhanden war abrufen war das Credo vor dem letzten Spiel. Aber bald war sichtbar, dass eine gewisse Müdigkeit (was auch Verständlich war) aber auch ein starker Gegner für den 5. Platz im Wege stand. Kurz.. das letzte Spiel ging mit 2:0(15:25/19:25) verloren…

Aber nun stand es fest, unser Team erreicht den 6. Schlussrang !!!

Was Ihr hier erreicht habt… ist der Hammer und das Erlebnis werdet ihr sicher auch nicht so schnell vergessen !!

Aber es gilt auch Allen zu gratulieren die mit den Spielerinnen während den letzten Jahren gearbeitet und immer unterstützt haben … denn nur so ist ein solches SUPER – Resultat für einen Dorfverein (alles eigene Spielerinnen) möglich.. !!!

Erkenntnis:
Den Juniorinnen beim VBC Gerlafingen wird einiges geboten.. und durch dieses tolle Angebot(Anzahl Trainings etc. ) können langfristig solche Resultate erzielt werden.

Daher muss bzw. ist es unser Ziel, dass wir uns immer wieder verbessern und solche Resultate nicht Eintagsfliegen sind !! Das Trainingsangebot ist für Alle interessierten Juniorinnen offen!!
Und vielleicht gehörst ja auch Du bald zu einem Team, welches die Möglichkeit hat, tolle Resultate an einer Schweizermeisterschaft zu erreichen.

Interessierte aller Alterstufen können sich melden: 

Mail: vbcgerlafingen@bluewin.ch

Schlussrangliste:

 

1. GSGV Giubiasco
2. VBC NUC
3. Leonhard SC GYM
4. Volley Köniz
5. Volley Franches-Mont.
6. VBC Gerlafingen
7. VBC Peps
8. Raiffeisen Volleya OW
9. VBC Steinhausen
10. VBC Cheseaux
11. Volley TV Rüschlikon
12. TSV Jona Volleyball
13. VBC Martigny
14. VBC Kanti Baden
15. Volley Toggenburg
16. Volley Sense

SM-Qualifikationsturnier U23

IMG_0800

IMG_0799RANGLISTENach einem tollen 1.liga spiel vom Samstag Abend (gewonnen) sind wir heute am Quali Turnier gestartet.

Trotz gutem Kampf konnten wir gegen NUC nicht mithalten und so haben wir das erste Spiel verloren!

Im zweiten Spiel sind wir gut gestartet und konnten so den ersten Satz gewinnen! Die zwei nachfolgenden könnten wir leider nicht erfolgreich gestalten..

Und so verloren wir das zweite Spiel mit 2 zu 1…

Nun startete das letzte Spiel und es ging um Alles!

Der Wille war auch im letzten Spiel sehr präsent. Leider fehlte am Schluss die körperliche und geistige Frische und so Verloren wir auch das letzte Spiel mit 2 zu 0.

Somit ist das Unternehmen U23 leider schon fertig und wir können uns auf den Rest der Meisterschaften voll konzentrieren!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Turnierbesuch in Münsingen

münsingen

Am Sonntag 6.9.2015 haben wir mit 3 Teams(2. /4. und 5. Liga) am Turnier in Münsingen teilgenommen. Der Turnierbesuch hatte als Ziel, sich für die bevorstehende Meisterschaft gut vorzubereiten! Daher haben unsere jüngsten Teilnehmerinnen in der 4. wie auch in der 5. Liga gespielt. Es war ein bei beiden Mannschaften ein ungewohntes Bild… Routine gegen Unerfahrenheit… oder Gross gegen Klein(die Jüngsten waren gerade 11 Jahre Alt!) … Trotz den verschiedenen Voraussetzungen waren das wichtigste das Volleyballspiel und da konnten unsere Jüngsten zeigen, dass sie trotz ihrem Alter bereits einige technische Fähigkeit zeigen können.. War eine gute Erfahrung und hat die Teams einen weiteren Schritt vorwärts gebracht.

Auf den Auftritt von unserem Damen 1 (Aufsteiger 1. Liga) in den Spielen gegen 2. Liga Teams durfte man gespannt sein ! Nicht das Resultat war das wichtigste.. nein, der Coach wollte sehen, wie die Spielerinnen einige Punkte aus der Vorbereitung umsetzen. Im Laufe der Spiele war eine sichtbare Verbesserung sichtbar, und so konnte man 2 von 3 Spielen gewinnen..

Danke dem STAFF für die Tolle Betreuung.. und unter Insidern … Danke für das erbrachte Ständli..
mir hei e Super-Coach mir hei e Super-Coach.. werde es besser machen !!

U17 – Schweizermeisterschaften in Gordola(TI)

VBCGERLAFINGEN

U17 – Schweizermeisterschaften
Nachdem in der U17 – Regionalmeisterschaft der erste Platz erreicht wurde, konnte unser U17 – Team am Wochenende vom 25./26.4.2015 an den Schweizermeisterschaften teilnehmen. Für einige waren es die ersten Schweizermeisterschaften für andere die x-ten.. und so war klar, dass es viel schwieriger wird, sich bei Spielen erfolgreich durchzusetzen.. Dies merkte das Team bereits im ersten Spiel gegen den VBC Chessaux.. Obwohl das Spiel einige Zeit offen gestaltet werden konnte, setzte sich Chessaux am Schluss klar durch.. PS: Dieses Team wurde Vize-Schweizer !!.. Aufbauende Worte von Monika… und die zeigten Wirkung.. Die Girls gewannen die weiteren 2 Spiele der Gruppenphase und so belegten wir den 2. Platz nach der Gruppenphase.. Jetzt jetzt jetzt…. die Chance stand gut, das erste Mal unter die besten 8 Teams zu kommen.. Leider blockierte diese Tatsache das Team so sehr, dass leider das Spiel gegen Gordola 2:0 verloren ging.. Die Entäuschung war gross.. aber nun gut schlafen und am Sonntag morgen wieder voll angreiffen.. Dies die Worte von Monika..

Nur.. das Spiel vom Samstag abend sass zu tief und so konnte „fast“ der ganze Sonntag nicht das gezeigt werden, wo das Team wirklich kann.. Das Morgenspiel verloren und so stieg der Druck.. sich am Schluss nicht auf dem letzten Platz zu wiederzufinden.. HOPP HOPP.. Kurzfristig hat es Wirkung gezeigt..
Nach einem dramatisch Spiel gegen das Team von VC Kanti Schaffhausen das in Extremis“ mit 2:1 gewonnen wurde, war klar..nicht Letzter !!

Im letzten Spiel konnte das Ziel nur noch sein.. HOPP GINGGUU.. Die Mitgereisten Eltern feuerten das Team von der Gallerie an.. nur bis unten bei den Spielerinnen ankam.. ertönte es für die Spielerinnen wohl nur noch … Hooooooooppppp GIIIIIINNNGGUUUUUU ! 2:0 verloren.. und somit stand fest ! 14 Platz !!

Ein weiteres Mal musste das Team wie das STAFF zur Kenntnis nehmen. Es besteht ein grosser Unterschied zwischen den Spielen in der Regional-Liga und denen an den Schweizermeisterschaften.
Wir werden weiterhin hart trainieren um den Rücksstand zu den anderen Teams zu verkleinern.

U13 – Schweizermeisterschaften in Düdingen

IMG_2781

Samstag 25. April

Nervös startet die U13 in das erste Spiel gegen Sm’Aesch Pfeffingen… Mit mehr schlechten als guten Ballwechseln wurde das Spiel hochhaus 2:0 verloren (09:25 / 12:25)

Mit mahnenden Worten des Coachs (Kim) das alle einen Zagen zulegen müssen und das es mit rumstehen nicht getan ist, starteten wir den zweiten Match gegen Volleya OW. Erster Satz 11:25 für das gegnerische Team … Nun wurde auch der zweite Coach (Maya) laut und das zeigte endlich (!) Wirkung. Trotz des Schuhverlustes von der Spielerin Zoe kämpften wir uns durch diesen zweiten Satz und erzielten ein gutes Schlussresultat.  20:25 für das Team von Obwalden doch mit deutlich mehr Einsatz der Gerlafingerinnen.

16.50 Uhr Spielstart Gerlafingen vs. Ried Brig. Mit wenig Kampf von unserem Team ging auch dieser Satz gnadenlos an das clevere Team von Ried Brig, welche unsere Unsicherheit ausnutze um zu punkten. (12:25) Zu erwähnen ist, dass wir trotz schlechter Leistung einen Block und dazu noch einen drei Meter angriff hatten – staunen bei den beiden Coachs. Mir gäbe iz aues und zeige was mir chöi und löh üs nid so lo abschlachte – Worte des Coachs. Super gekämpft, gerannt, gespielt … 25:27 für das Gegner Team.

Das letzte Spiel von Samstag hatten wir gegen den Gruppen 2. Cheseaux. Mit mahnenden Worten, dass dieses Team sehr gut ist ging es los … Erster Satz 22:25 … Super! Man sah eine deutliche Verbesserung zu den anderen Spielen, man fightete um den Ball, spielte den Ball ins Eck/ nicht Eck, machte kaum Service und Recett fehler… Grandios !!! So ging es auch im zweiten Satz weiter leider war man gegen Schluss nicht mehr so konzentriert und man verlor den Satz mit guter Leistung 17:25.

Sonntag 26. April

Nach verpasstem Schiedsrichter Einsatz um 8.30 Uhr starteten wir in das erste Spiel gegen Volley TV Rüschlikon um 09.30 Uhr. Siehe da … souverän gewannen wir den ersten Satz mit 25 : 11 … Mir löh nid noche jetzt, mir spiele genau so witer. Siegessicher, dass wir auch den zweiten Satz „locker vom hocker“ gewinnen werden mussten wir eine bittere Niederlage in Kauf nehmen 14:25 … Mit lauten Worten des Coachs ging es in den dritten Satz, lange waren wir überlegen vorne, doch das gegnerische Team kämpfte bis sie zum 13:13 aufholten … Die Gerlafingerinnen nahmen sich nochmal zusammen und gewannen das Tie Break 15:13 … jubel bei den Coaches und den Spielerinnen erster Sieg der SM !! J

Nun war das Team nicht mehr zu stoppen, super Leistungen im Spiel gegen Schöni (TV Schönenwerd) 25: 21 erster Satz … Holperig starteten wir in den zweiten Satz und mussten eine Niederlage wahrnehmen … Nun hat der Ehrgeiz alle Spielerinnen gepackt, 12:0 stand es im Tie Breack für die starken Solothurnerinnen. Mit Worten von Kim, dass die Gegnerinnen nicht mehr als 3 Punkte erzielen werden, gewannen wir den Satz überlegen mit 15:1 … Was für ein super Match!! Alles hat gepasst, ausser die langen Pässe in die Ecke J

Nun kämpften wir um den Rang 13!! Nochmals spielten wir gegen das Team von Brig, welches wir schon in der Vorrunde hatten … Mit doofen Eigenfehlern verloren wir das Spiel 25 : 19 … Man merkte, dass die Spielerinnen müde und unkonzentriert waren und so ging auch der zweite Satz mit 25 : 17 an das gegnerische Team …

Schade, aber trotzdem war das Trainer – Duo zufrieden mit den Leistungen ihrer Spielerinnen, wenn man bedenkt wie es am ersten Tag aussah …

Als Abschluss wurden wir noch als bestes Schiri – Mädchen Team gewählt und durften den Final pfeifen – super gmacht Girls!

 

Ich möchte mich herzlich bei den Spielerinnen für das tolle Wochenende bedanken, auch den Eltern welche nach Düdingen gereist sind um uns zu unterstützen!

Natürlich auch ein grosses Merci an die Dressbringer Familie Dutly, welche am Sonntag aus dem Bett gerissen wurden weil der Head Coach (Kim) die Dress vergessen hat … J

 

1 2